Ein Hobbit, ein Reiterhof und ein Drache – im Trickfilm-Labor der Esche findet sich da kein Widerspruch… Weltpremiere! Gemeinsam mit den ElbschulEltern und der Jugendgruppe vom Bund der Schwerhörigen haben wir einen Trickfilm-Workshop organisiert und die Ergebnisse können sich sehen lassen! Die Kids heckten während des dreistündigen Kurses mit der Medienkünstlerin Stefanie Rübensaal ihre eigenen Geschichten aus und setzten diese mit den mitgebrachten Lego-Figuren in Szene. Bei der Stop-Motion-Technik werden viele einzelne Bilder fotografiert, allerdings wird jedes einzelne Bild minimal verändert. Am Ende werden die Bilder zu einem kleinen Film zusammengeschnitten und ergeben somit den Trickfilm. Dabei sind der Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt, aber schaut selbst:

Wer jetzt Lust auf einen Trickfilm-Kurs bekommen hat und in der fünften, sechsten oder siebten Klasse ist, kann ja einfach zu unserem regulären Stop Motion Lab kommen – jeden Mittwoch 17-19 Uhr! Hier geht es zur Anmeldung, wir freuen uns auf Euch!